Notfallpsychologie / Krisenintervention

Notfallpsychologie

Notfallpsychologie definiert sich über einen konkreten Notfall und umfasst alle psychologischen Interventionen zur Unterstützung von Betroffenen und Angehörigen während und nach Notfällen. Dazu zählen rasch einsetzende psychologische Stabilisierungsmaßnahmen und Akutinterventionen unmittelbar nach einem Notfall, welche jedoch auch nach Tagen, Wochen oder länger notwendig sein können.

 

Diese Maßnahmen dienen zur Förderung der psychischen Verarbeitung des Erlebten, der Prävention psychischer Beeinträchtigungen, einer Stabilisierung und Stärkung der eigenen Bewältigungsmechanismen und beinhalten die Behandlung möglicher psychischer Folgen eines Traumas.

 

Als zertifizierte Nofallpsychologin biete ich professionelle Unterstützung bei schwerwiegenden Ereignissen an, wie etwa bei…

  • Plötzlichem Tod
  • Schwerer Erkrankung
  • Scheidung
  • Unfall
  • Gewalttaten
  • Erleben einer Naturkatastrophe

In Akutfällen sind kurzfristige Termine möglich, bei Bedarf auch vor Ort.

Krisenintervention

Eine psychische Krise bedeutet den Verlust des seelischen Gleichgewichts, wenn Art und Ausmaß eines oder mehrerer kritischer Lebensereignisse zur Überforderung der Betroffenen führen.

 

Psychische Krisen sind begleitet von Gefühlen der Hilflosigkeit, der Bedrohung und Gefahr sowie starker innerer Anspannung, welche zu Angst, Panik, depressiver Verstimmung bis hin zum völligen psychischen Zusammenbruch des Innenlebens führen kann. Bisher zur Verfügung stehende Möglichkeiten und Ressourcen und früher erworbene Fähigkeiten der Betroffenen reichen zur Bewältigung nicht mehr aus.

 

Solche Ereignisse können sein:

  • Verlust, Tod eines nahestehenden Menschen
  • Unfall, Krankheit
  • Beziehungsprobleme
  • Mobbing, Burnout
  • Sexueller Missbrauch und dgl.

Eine Krisenintervention ist kurzfristig und umfasst alle störungsbezogenen Maßnahmen, welche zur Bewältigung einer akuten oder chronischen Krise beitragen. Dazu gehören psychologische Interventionen ebenso wie psychiatrische, psychotherapeutische, pflegerische, etc.. Ziel einer solchen Intervention ist es, eine kritische Entwicklung zur möglichen Katastrophe aufzuhalten und zu bewältigen. Die Krisenintervention endet mit der nachhaltigen Bewältigung der psychischen Krise.

Diese Website verwendet Cookies,
Ihre Einstellung können Sie
jederzeit ändern!
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen